Wie wird Bürokratie im Betriebsalltag wahrgenommen?

Mit dieser Frage beschäftigt sich derzeit das Institut für Mittelstandsforschung (IfM) in Bonn und hat dazu eine Online-Umfrage gestartet. Befragt werden bundesweit Führungskräfte von Unternehmen aller Betriebsgrößen zu den gemachten Erfahrungen in Sachen Bürokratie. Dabei soll herausgefunden werden, welche bürokratischen Aufgaben als besonders belastend wahrgenommen werden.
Gerade bei den kleinen und mittleren Unternehmen wird immer wieder ein hoher Grad an Bürokratie und Überreglementierung beklagt. Deshalb ist es wichtig – auch in der Diskussion mit der Politik – die größten Hemmnisse zu identifizieren, zu benennen und wissenschaftlich zu belegen.
Je mehr Handwerksunternehmen an der anonymen Online-Befragung teilnehmen, desto fundierter und aussagekräftiger sind die zu beklagenden Bürokratiebelastungen, desto größer ist die Chance, die Klagen der Betriebe nicht nur als individuell empfundene Belastung, sondern als Problem des gesamten Mittelstandes bei Wachstum und Beschäftigung wahrzunehmen.
Der UWW appelliert deshalb an die Unternehmen in seinem Bereich, sich an der Befragung zu beteiligen.
Hier kommen Sie zur Online-Befragung des Instituts für Mittelstandsforschung.