Ann-Kristin Erdmann, Ewald Beermann (Josef Beermann GmbH & Co. KG), Maria Wirtz (TMS Unternehmensberatung), Alfred Engeler, Frank Tischner (KH-Hauptgeschäftsführer und UWW-Vorsitzender)

 
Betriebsnachfolge praktisch regeln

Der Unternehmens- und Wirtschaftsverband Westfalen e. V. (UWW) und die Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf (KH) machen gemeinsame Sache: Mit der Auftaktveranstaltung „Wie organisiere ich meine Nachfolge im Betrieb?“ startete jetzt das Gemeinschaftsprojekt einer längeren Veranstaltungsreihe zur praktischen Betriebsnachfolge für Unternehmerinnen und Unternehmer.

„Wie organisiere ich meine Nachfolge im Betrieb?“ – diese Frage stellen sich iviele Unternehmerinnen und Unternehmer. Theorie ist schön und gut, doch praktische Erfahrungen helfen Gleichgesinnten doch am meisten. Deshalb hat der Unternehmens- und Wirtschaftsverband Westfalen e. V. (UWW) jetzt gemeinsam mit der Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf (KH) eine neue Veranstaltungsreihe zur Betriebsnachfolge ins Leben gerufen. „Rund ein Drittel der Betriebsinhaberinnen und Betriebsinhaber in den Kreisen Steinfurt und Warendorf sind 60 Jahre und älter. Wenn wir über Fachkräftemangel sprechen, betrachten wir oft immer nur die Arbeitnehmerseite, aber gerade auch mit Sicht auf die Betriebe und deren Struktur in der Region ist das für uns, aber auch die Betriebe ein zentrales Thema“, so Frank Tischner, KH-Hauptgeschäftsführer und UWW-Vorsitzender.

Bei der Auftaktveranstaltung hielt Maria Wirtz von der TMS Unternehmensberatung GmbH aus Köln einen Impulsvortrag, in dem sie anhand von Praxisbeispielen typischen Themen, Herausforderungen, aber auch Lösungsansätze zur eigenen Nachfolge aufzeigte. Die Tatsache, dass es nicht um theoretische Modelle, sondern um nachvollziehbare und reale Fälle ging, kam bei allen Teilnehmenden sehr gut an.

Praktisch wurde es auch beim persönlichen Erfahrungsbericht von Ewald Beermann von der Josef Beermann GmbH & Co. KG aus Hörstel, der die anwesenden Unternehmerinnen und Unternehmer offen an seinen Erfahrungen rund um das Thema Unternehmensnachfolge teilhaben ließ. Seit mehreren Jahren befindet sich die Firma Beermann im Generationenwechsel. Im sich anschließenden regen Austausch wurden u. a. die Herausforderungen für die nachfolgenden Generationen in einem Betrieb diskutiert, aber auch die für die abgebende Generation.

Im Nachgang zur Auftaktveranstaltung ist für den 4. November ein Unternehmertag geplant, an dem Frau Wirtz den Unternehmerinnen und Unternehmern mit ihrem Expertenwissen als Ansprechpartnerin für individuelle Fragestellungen zur Verfügung stehen wird. Der Unternehmertag ist wie die Auftaktveranstaltung für die eingeladenen Mitgliedsunternehmen des UWW und der KH kostenlos.

Geplant sind weitere kostenpflichtige Workshop-Angebote, in denen in Kleingruppen und gewerkeübergreifend konkrete Themen wie Unternehmensbewertung und -verkauf, Erstellung eines Nachfolgefahrplans, Notfallplanung oder betriebliche Gremienstrukturen etc. ganz praktisch angegangen, beleuchtet und diskutiert werden. Wer Interesse an weiteren Informationen zur Veranstaltungsreihe hat, kann sich wenden an:

Alfred Engeler (Kreis Steinfurt)
Tel.: 05971 912270 | E-Mail   alfred.engeler@uww-online.de

Ann-Kristin Erdmann (Kreis Warendorf)
Tel.: 02521 823620  E-Mail  ann-kristin.erdmann@uww-online.de

X