Große Resonanz beim ersten Azubi-Tag

Azubi-Tag

v. l. Frank Tischner, Sarah Lietke, Maren Ockenga, Karin Jöhring, Jürgen Blömers, Markus Peter, Detlef Gross

Am 11.05.2019 fand der erste Azubi-Tag für viele Berufseinsteiger im BildungsCenter Rheine der Kreishandwerkerschaft (KH) Steinfurt-Warendorf statt. Die IKK classic, der UWW Unternehmens- und Wirtschaftsverband Westfalen e. V. und die KH Steinfurt-Warendorf hatten sie dazu eingeladen. Über 90 hochmotivierte „BaldAzubis“ erhielten eine gezielte Beratung zum Ausbildungsbeginn.

Wo ist der Unterschied zwischen Schule und Beruf? Wie kann ich mich auf die Ausbildung vorbereiten? Was muss ich zum Thema Team Building wissen? Diese und weitere Fragen wurden anhand verschiedener Workshops beantwortet.

Ein Highlight war der Escape-Room. In diesem konnten die Teilnehmer ihren Zusammenhalt und ihre Teamfähigkeit beweisen. „Teamarbeit ist in vielen Bereichen der Berufswelt wichtig, insbesondere im Handwerk“, erklärte Frank Tischner, Hauptgeschäftsführer der KH Steinfurt-Warendorf.

Welche Auswirkungen hat Alkohol auf die Fahrtüchtigkeit? Das wurde an einem echten Auto beim Fahrsimulator getestet und die neuen Auszubildenden wurden dabei auf die Gefahren im Straßenverkehr hingewiesen. „Die Schülerinnen und Schüler waren erstaunt, wie gefährlich Alkohol und Drogen das Fahrverhalten beeinflussen“, so Karin Jöhring, regionale Geschäftsführerin von der IKK classic, die auf die besondere Bedeutung der Verkehrssicherheit im ländlichen Raum bei Fahrten zum Ausbildungsplatz und zur Berufsschule verwies.

Zum Schluss des Azubi-Tages wurden zwei Fußballtrikots inklusive Unterschriften vom Bundesligisten Borussia Dortmund verlost.

Karin Jöhring und Frank Tischner waren mehr als zufrieden mit der Resonanz auf den ersten Azubi-Tag und freuten sich sehr über das große Interesse. „Mit neuen Eindrücken und Erfahrungen freuen sich die neuen Azubis jetzt hoffentlich auf den Beginn ihrer Berufsausbildung“, so Tischner.